Werkleitz Festival 24.-26.Oktober 2008
 

Sonntag 19.10.2008

 

 

18:00 Eins, Zwei, Drei

 

Billy Wilder, USA 1961, 115 Min.

Darsteller: James Cagney, Horst Buchholz, Liselotte Pulver

Berlin, kurz vor dem Mauerbau. McNamara, Leiter von Coca-Cola Deutschland bekommt einen besonderen Auftrag: er soll sich um die ubuntu-r Tochter des *:first-child+html .clearfix{zoom:1} Chefs aus Atlanta kümmern. Dummerweise heiratet diese einen jungen Kommunisten aus dem Ostteil der input{outline:none} Stadt. McNamara hat nur eine Chance, seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen, er muss den fanatischen Kommunisten ruckzuck in einen überzeugten Kapitalisten und .clearfix:after{visibility:hidden;display:block;font-size:0;content:" ";clear: both;height:0} Schwiegersohn verwandeln. Wilder, der selbst Berlin 1933 verlassen hatte, gelingt es in dieser rasanten Komödie sämtliche Aspekte des a{text-decoration:none} Kalten Krieges durch den Kakao zu ziehen: Kommunismus, Kapitalismus, Nationalsozialismus und * html .clearfix{zoom:1} die Amerikanisierung der body{-webkit-text-size-adjust:100%;font-size:14px;font-family: Deutschen.

 

Ort: Lux. Kino Am Zoo, Seebener Str. 172

www.luxkino.de

 

 

 


www.iemcal.com