English
Home
Suche
Installation Karin Weber © Foto Werkleitz (2014)
Objekt aus der Sammlung © Foto Maike Fraas (2004)

Nachweis für Besiedlung

50-tägiges Ausstellungsprojekt • 19. Sept. bis 7. Nov. • In den Schaufenstern von Rauminhalt in der Geiststraße 43 • Start mit Karin Weber (Set-Dresser), 19. September 19 Uhr 

 

Nachweis für Besiedlung ist eine Sammlung von Dingen aus Halle-Neustädter Alltagskultur. Das Szenario der verschwindenden Stadt und die Tatsache, dass die Zahl der Erstbewohner der Neustadt und der Zeugen der damaligen Neubesiedlung stetig abnimmt, ist Anlass für Nachweis für Besiedlung.

Die erste öffentliche Präsentation von Nachweis für Besiedlung im Herbst 2004 war mit dem Aufruf an alle Neustädter verbunden, sich an der Sammlung zu beteiligen. Seitdem wurden zahlreiche einst nützliche Dinge, Fotos oder Souvenirs aus Neustadt von Bewohnern oder Freunden der Neustadt abgegeben. Inzwischen zählt Nachweis für Besiedlung mehrere hundert Objekte. 

Abbildungen und Informationen zu einem kleinen Teil des Bestandes der Sammlung wurden 2005/06 in eine filemakerbasierte Datenbank eingearbeitet. Mit dem Neustadt-Modell, ausgestellt im halleschen Stadtmuseum 2006/07, wurde die Sammlung in ein Flächenkunstwerk verwandelt. Ein Ausschnitt des

Stadtmodells wird ab November 2014 vis-a-vis des

Error. Page cannot be displayed. Please contact your service provider for more details. (25)

Fensters zur Neustadt im Kunstmuseum Moritzburg in Halle (Saale) zu sehen sein.

Zum 50-jährigen Jubiläum von Halle-Neustadt lädt Werkleitz Künstler, Designer und Theoretiker dazu ein, mit den Inhalten der Sammlung zu arbeiten. Innerhalb von 50 Tagen werden im Schaufenster von Rauminhalt in der Geiststraße 43, fünf künstlerische Positionen zur Sammlung vorgestellt. Ansichten des

Projektraums unter: rauminhalt-halle.de.

Die erste Installation, realisiert von Karin Weber, wurde am 19. September, ab 19 Uhr präsentiert. Weitere am Ausstellungsprojekt beteiligte Künstler sind:

 

• Freitag 19. September – Sonntag  28. September: Karin Weber, Halle (Saale)

• Dienstag 30. September – Mittwoch 08. Oktober: Kurt Helm, Berlin

• Samstag 11. Oktober – Sonntag 19. Oktober: Karsten Bott, Frankfurt am Main

• Dienstag 21. Oktober – Mittwoch 29. Oktober: Tim Brauns, Berlin

• Freitag 31. Oktober – Samstag 8. November: Doris Köther, Magdeburg  

 

Die Publikation mit Kommentaren und Abbildungen der Interpretationen zu Nachweis für Besiedlung erscheint im Dezember 2014.

Wer Neustadt-Souvenirs, Alltagsdinge oder Fotos von Neustadt für die Sammlung Nachweis für Besiedlung spenden möchte, kann diese bei Werkleitz, im Schleifweg 6, Montag bis Freitag zwischen 10 und 17 Uhr abgeben. 

Die Projekte zu 50 Jahre Halle-Neustadt von Werkleitz werden unterstützt durch den Bauverein Halle & Leuna eG, die Saalesparkasse Halle, das Land Sachsen-Anhalt, die Stadt Halle (Saale) und culturtraeger.

 

© werkleitz — zentrum für medienkunstImpressum