English
Home
Suche

Neustadt und die Neuen Städte

Filmprogramme zu 50 Jahre Halle-Neustadt

17./18. Oktober • 19 und 21 Uhr • Zazie Kino und Bar • Halle (Saale) • Eintritt frei


In den ersten beiden Jahrzehnten seit der Grundsteinlegung 1964 war Neustadt international eine wichtige Referenz für modernen Städtebau.

Die neue Stadt diente der Repräsentation des Erfolges beim Aufbau des Sozialismus in der DDR. Die Qualität der filmischen Dokumentationen vom Aufbau der neuen Stadt und die Menge der Fernsehbeiträge belegen dies.

 

Gestern und die neue Stadt, Wolfgang Bartsch, DDR 1968, Courtesy of Deutsche Kinemathek

Filmrogramm am Freitag, 17. Oktober 
präsentiert vom Architekturkreis Halle und Werkleitz

Aus Anlass des Jubiläums präsentieren der Architekturkreis Halle und Werkleitz am Freitag unverzichtbare filmische Evergreens zu Halle-Neustadt. Der hallesche Architekt Hans-Otto Brambach und

Werkleitz-Direktor Daniel Herrmann zeigen und

Error. Page cannot be displayed. Please contact your service provider for more details. (20)

kommentieren Filme, die den Aufbau von Halle-Neustadt dokumentieren. Historische Nachrichtensendungen zu früheren Jahrestagen der Grundsteinlegung der jungen Stadt sowie filmische Beispiele von Bauvorhaben in Halle (Saale) und in anderen Städten der DDR beleuchten die städtebaulichen Konzepte der damaligen Zeit.


19 Uhr Plan der Stadt
 

präsentiert von Hans-Otto Brambach und Daniel Herrmann

Aktuelle Kamera: 10 Jahre Halle-Neustadt (DDR 1974, 3 min)
Halle im Zentrum der DDR (Filmgruppe Leipzig, DDR 1969, 14 min)
Der Mensch muß auch wohnen… (Studio Halle, DDR 1974, 35 min)
An diesem Tage (Karl-Heinz Carpentier, DDR 1969, Ausschnitt 12 min)

21 Uhr Wir sind die junge Garde?

präsentiert von Hans-Otto Brambach und Daniel Herrmann

Aktuelle Kamera: 20 Jahre Halle-Neustadt (DDR 1984, 2 min)
Gestern und die neue Stadt (Wolfgang Bartsch, DDR 1968, 25 min)
Mehr als nur ein Dach (Kurt Barthel, DDR 1975, 14 min)

Stadtplanung geht alle an, Wolf Lorenz, BRD 1957, Courtesy of Bundesarchiv-Filmarchiv

Filmprogramm am Samstag, 18. Oktober
kuratiert von Florian Wüst

Am Samstag stellt der Filmkurator Florian Wüst in zwei Kurzfilmprogrammen einen Vergleich zwischen Neustadt und anderen modernen Stadtplanungen, wie dem Märkischen Viertel in West-Berlin, her. Die Auswahl an Filmen aus den Jahren 1930 bis 2012 bezieht die „Stadt der Zukunft“ auf die architektonischen Vorbilder im Neuen Bauen der Vorkriegszeit, den industriellen Fortschritt sowie die gesellschaftlichen Realitäten in Ost und

West.

19 Uhr Zum Wohl des Menschen

Zeitprobleme: Wie der Arbeiter wohnt (Slatan Dudow, D 1930, 13 min)
Stadtplanung geht alle an (Wolf Lorenz, BRD 1957, 15 min)
Halle-Neustadt - Stadt der Chemiearbeiter (Kurt Barthel, DDR 1975, 24 min)
Mietersolidarität (Max Willutzki, BRD 1970, 13 min)
Das Märkische Viertel: Aussichten und Einblicke (Wolfgang Kiepenheuer, BRD 1973, 11 min)

 

21 Uhr Fertigung nach Maß

Die Frankfurter Küche (Paul Wolff, D 1928, 8 min)
Plaste im Alltag (Werner Kreiseler, DDR 1959, 13 min)
Wir bauen ein Haus (Leonhard Fürst, BRD 1958, 12 min)
Der Stoff zum Leben (Thomas Kuschel, DDR 1989, 23 min)
Una Ciudad En Una Ciudad (Eine Stadt in einer Stadt)” (cylixe, D 2012, 18 min)

Veranstalter: Architekturkreis Halle e.V. und Werkleitz Gesellschaft e.V. in Kooperation mit dem Zazie Kino und Bar, unterstützt durch den Bauverein Halle & Leuna eG, die Saalesparkasse Halle, das Land Sachsen-Anhalt, die Stadt Halle (Saale) und culturtraeger.

© werkleitz — zentrum für medienkunstImpressum